icon

Muffe: Was ist das eigentlich? Welche Arten gibt es? – AREI informiert

Verglichen mit der Länge der restlichen Abwasserleitung, spielt die Muffe in der Kanalisation nur eine kleine Rolle. Dabei hat sie erheblichen Anteil am reibungslosen Ablauf des Wassers durch Rohre und Kanäle. Denn eine Muffe ist ein Verbindungsstück. Also wann immer sich zwei Rohre treffen oder Kanäle nach rechts oder links abzweigen, ist sie da. Daher existiert sie auch in allen möglichen Größen, Formen und Materialien. Man spricht zum Beispiel von Steckmuffen, Überschiebemuffen, Anschlussmuffen oder ganz allgemein von Rohrmuffen und Muffen für Kanalrohre. Fachlich ausgedrückt, handelt es sich um einen Hohlzylinder. Wie gesagt: Sie muten unscheinbar an, haben jedoch großen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit der Abwasserleitung.

Muffe: Das Verbindungsstück ist starken Kräften ausgesetzt

Gerade die Muffe stellt oft eine Schwachstelle dar. Denn durch große Temperaturunterschiede oder zum Beispiel Erdbewegungen kann sie sich verschieben oder Schaden nehmen. Dann wird die Muffe undicht und es läuft Schmutzwasser aus der Leitung heraus oder Fremdwasser an dieser Stelle in die Leitung hinein. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch teuer werden, wenn der Schaden nicht gleich bemerkt wird. Daher ist eine regelmäßige Überprüfung von Rohren, Kanälen und Muffen unerlässlich.

Muffe: Wortherkunft und eine verwandte Redensart – AREI weiß mehr

Das Wort Muffe geht angeblich auf die Bedeutung von Muff zurück, den heute vermutlich nur noch Damen kennen. Mit diesem praktischen Kleidungsstück lassen sich im Winter die Hände wärmen. Eine steckt frau links hinein, eine rechts. Das Bild ist also ganz ähnlich dem Rohr- oder Kanalstück. Eine ganz andere Denkweise liegt dem Begriff „Muffensausen“ zugrunde. Hier wird die Muffe als ein bestimmtes kurzes Rohr verstanden, als das letzte Stück vom Darm, um genau zu sein. Das Muffensauen ist also eng verwandt mit dem Ausdruck „sich vor Angst in die Hose machen“. 

Selbstverständlich übernehmen wir von arei.de auch die Reparatur des Verbindungsstückes, sofern das erforderlich ist. Wir machen zunächst eine genaue Untersuchung – zum Beispiel per Spezialkamera – und ermitteln so den Schaden. Das geht überall in NRW und rund um die Uhr. Melden Sie sich bei uns, wo immer und wann immer es Probleme mit einer Muffe gibt. Wir sind die Experten für Kanaltechnik in NRW: arei.de! Rufen Sie jetzt kostenlos an: 0800 - 222 7 111!