icon

Siel: Was ist das?

Gemeinhin wird als Siel ein Gewässerdurchlass am Deich, der verschließbar ist, bezeichnet. In Hamburg ist der Begriff jedoch auf für unterirdische Abwasserkanäle gebräuchlich. Diese gibt es in Nordrhein-Westfalen natürlich auch. Das Abwasseraufkommen in NRW beträgt schließlich jährlich circa sechs Milliarden Kubikmeter – diesem Durchfluss aus Regenwasser, industriellen Abwässern, Mischwasser und kommunalen Abwässern müssen die unterirdischen Rohre, Kanäle und auch die Siele am Deich standhalten. Interessant: Das Abwasserkanalnetz in NRW entspricht einer Länge von 87.000 Kilometern und ist circa 66 Milliarden Euro wert.

Wenn der Siel verstopft oder undicht ist

Ein Siel beziehungsweise ein Kanal kann verstopfen. Die Gründe hierfür sind vielfältig, liegen jedoch oftmals darin begründet, dass Wurzeleinwüchse den Kanal verschließen und undicht werden lassen. Doch auch Schädlinge wie beispielsweise Ratten können dazu beitragen, dass Siele verstopfen. Ist ein Siel verstopft, braucht es professionelle Reinigungs- und Spühlfahrzeuge, die den Kanal wieder freilegen. Ist ein Siel jedoch aufgrund von Wurzeleinwüchsen verstopft, bedarf es entsprechender Fräßwerkzeuge und anschließend zumeist einer Kanalsanierung, da das Einwachsen von Wurzeln auch dazu führt, dass der Siel undicht wird.

Treten Probleme mit dem Siel auf, dann ist arei.de der professionelle Kanal-Service in NRW an Ihrer Seite. Ist das Problem nicht bekannt? Kein Problem – wir bieten auch Kanal-TV-Untersuchungen an. Ist das Rohr undicht oder verstopft? Dann kommen wir unkompliziert mit dem passenden Werkzeug bei Ihnen vorbei. Mit über 30 Filialen in ganz NRW sind wir immer schnell bei Ihnen vor Ort. Doch da hört unser Service noch lange nicht auf: Anfahrtskosten, Feiertagszuschläge oder unsauberes Arbeiten – das alles gibt es bei AREI nicht. Rufen Sie uns gleich an, unter 0800 - 222 7 111! Wir sind jeden Tag rund um die Uhr kostenlos für Sie erreichbar!